Schöne Wimpern für die Hochzeit

Eine schöne Braut braucht nicht nur ein atemberaubendes Brautkleid und eine zauberhafte Frisur, sondern auch einen perfekten face-look mit großen, voluminösen Wimpern. Doch in der stressigen Zeit vor der Vermählung vergessen viele Frauen oft, sich um ihre Wimpern zu kümmern. Insgesamt gibt es genau 4 Möglichkeiten, das Wimpern-Problem zu lösen. Diese stellen wir euch hier nun vor.

Wimpernserum ist die langfristigste Lösung

Schöne Wimpern zur HochzeitWer auf Wimpernserum zurückgreift, kann seine Härchen um den Augen längerfristig verlängern und tut seinem Körper gleichzeitig etwas Gutes. Denn das Wimpernwachstumsserum beinhaltet zahlreich Mineralstoffe sowie Vitamine, die wichtig sind für ein stabiles Wimpernwachstum.

Der große Nachteil für das ‚Aufmotzen‘ der Wimpern vor einer Hochzeit liegt im Zeitfaktor: Die Kur dauert mehrere Wochen. Wer also bereit ist, schon einen Monat vor der Hochzeit sich um die Wimpernpflege zu kümmern, der ist mit dem Wimpernserum sehr gut bedient.

Der Schleier überdeckt dünne Wimpern

Eine elegante und auch zeitsparende Methode besteht darin, schlicht vom klassischen Schleier über dem Gesicht Gebrauch zu machen. So wird man nur im Gesicht nur unscharf erkannt und kann geschickt seine circumokuläre Makel verbergen.

Künstliche Wimpern und Schminke sind Notlösungen

Natürlich kann man auch zu Kunsthaar greifen. Leider geht dadurch nur die auf Hochzeiten oftmals angestrebte Natürlichkeit verloren. Wer sicht gut schminken kann, dem gelingt es vielleicht, durch geschicktes Setzen von Kontrasten dafür zu sorgen, dass die Wimpern größer rüber kommen, als sie es tatsächlich sind.

Letztlich gilt aber: Der einzige Weg, um auf der Hochzeit mit natürlichen, schönen Wimpern aufzukreuzen, führt über das Wimpernserum.

Posted in Hochzeit

Permalink

Über Dating Seiten den perfekten Junggesellinnenabschied planen

Wenn eine Hochzeit näher rückt, dann planen Männer wie Frauen gerne eine letzte Sause als Singles. Dass hier gerade Dating Webseiten behilflich sein können, einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied zu feiern, wussten wohl die Wenigsten.

Dating Seiten helfen bei der Vermittlung von Locations

Gerade Portale wie joyclub haben eine immense Datenbank an Lokalitäten, an denen es sich feucht-fröhlich feiern lässt. Natürlich auch mit Strippern und ähnlichen Spielereien – wenn man denn möchte. Und für Singles sind solche Treffs in speziellen, überaus erotischen Bars selbstverständlich auch ein echtes Highlight. Mit Online Dating lässt sich also nicht nur die große Liebe finden, nein! Auch prikelnde Momente vor der Hochzeit lassen sich spielerisch mit ihnen umsetzen – das sagen zumindest die Dating Experten auf http://date-guide.de.

Welche Dating Portale sind dafür geeignet?

Blumenstrauß zum JunggesellinnenabschiedPrinzipiell lassen sich die Dating Seiten in zwei Gruppen unterscheiden: Jene, die für Menschen geschaffen sind, welche die eine große Liebe und die damit einhergehende Beziehung suchen. Und jene, die einfach nur guten Sex suchen ohne Verbindlichkeiten – und darüber hinaus vielleicht eine heiße Affair wünschen. Ob das dann ein Seitensprung oder lediglich ein erotisches Abenteuer als Single ist, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Wer nun den Polterabend seiner Freundin planen möchte, der ist auf Joyclub besonders gut aufgehoben. Denn wie der große Joyclub Test zeigte, besticht die Dating Plattform neben den zahlreichen Partnerverschlägen vor allem durch eine Datenbank, die alle Orte, Bars, Discotheken sowie Clubs einer jeden Stadt beinhaltet. Alleine deswegen lohnt sich bereits eine Mitgliedschaft bei joyclub.de!

Spaß für Braut und Brauthelferinnen

Während sich die Braut in spe noch einmal von Männern unzüchtige Blick zuwerfen lässt, haben ihre Begleiterinnen die Chance, bei einem spontanen Date sogar auch noch den Mr. Right zu finden. Doch natürlich steht an einem solchen Abend der Spaß im Mittelpunkt, und dieser kommt bei einer solchen Fete – organisiert über eine Dating Seite – bestimmt nicht zu kurz!

Der Vibrator – ein ideales Brautgeschenk

Vibrator zu verschenkenWenn die Hochzeit immer näher rückt, werden nicht nur Braut und Bräutigam immer nervöser, sonder auch die Freunde, Bekannten und Verwandten der Verliebten. Denn eine Frage drängt sich dann für die Entourage auf: Was schenken wir nur der Braut? Blumen und Zeit sind ja schön und gut, doch so eine Brautgeschenk sollte ja schon was her machen. Viele – gerade weibliche – Freunde entscheiden sich dann für ein Sexspielzeug. Denn eins ist klar: Viel Abwechslung im Bett ist während einer Ehe nicht zu erwarten. Da können kleine Spielsachen wie ein Vibrator, Dildos, eine Sexschaukel oder andere schmutzige Ideen durchaus für willkommene Abwechslung sorgen. Wir haben uns in Sachen Vibratoren einmal auf der Seite vibratorinfo.de für Sie umgehört und die neuesten Trends und Tipp im Umgang mit dem Vibrator herausgefunden.

Ein Vibrator ist ein ideales Geschenk

Kaum jemand kennt die Braut und künftig Ehefrau besser als ihre besten Freundinnen. Diese wissen bestimmt auch, worauf die Freundin beim Sex steht. Somit können Sie wohl am Besten einschätzen, ob ein Vibrator als Geschenk in Frage kommt. Hierbei sollte auch der Übergabezeitpunkt bedacht werden: Wenn Sie etwa einen Vibrator verschenken, sollte die Braut dieses Geschenk nicht vor allen Hochzeitsgästen öffnen, sonder idealerweise bereits beim Jungfernabschied. In lustiger, meist etwas beschwippster Atmosphäre ohne Eltern oder gar Großeltern können Sexspielzeug deutlich entspannter verschenkt werden, als unter strenger, im schlimmsten Falls gar kirchlicher Beobachtung.

Was macht einen Vibrator besser als einen Dildo?

Wie es schon im Namen steckt: Die Vibration. Darauf kommt es an. Denn diese Abwechslung zur immer wiederkehrenden Stimulation durch den Ehemann ersehnen viele Frauen, die über viele Jahre hinweg verheiratet sind. Mittlerweile gibt es sogar Vibratoren, die rythmisch und stoßend ihre ‚Vibes‘ entsenden, was den Grad der Abwechslung natürlich nochmals erhöht.  Ein Dildo hingegen ist in der Art und Weise der Stimulation nicht sonderlich anders als der normale, erigierte Penis. Und den sieht die Ehefrau wohl (hoffentlich) zu genüge.

Sie sollten darüber hinaus zu diesem besonderen Anlass schon einen etwas hochwertigen Vibrator verschenken. Besonders gut schnitt hier der Womanizer im Test ab.

Bevor Sie einen Vibrator schenken, sollten Sie sich fragen, welche Größe, Funktionen und Optik wohl am besten wären. Sie kennen Ihre Freundin sehr gut, vertrauen Sie auf Ihr Gespür. Seien Sie ruhig mutig und wählen eine üppige Größe, auch auf die Gefahr hin, dass Sie vom Bräutigam einen bösen Blick abbekommen werden. Legen Sie dann noch eine nette, selbstverfasste Karte zum Geschenk und lassen Sie es ganz unscheinbar verpacken – dann ist der Überraschungseffekt umso größer. Sprechen Sie sich auch unbedingt mit den anderen Freundinnen ab: Wenn jede von Ihnen einen Vibrator mitbringt, wäre es wohl doch etwas des Guten zuviel.

 

Brautmode – neue Kollektion

Brautmode – das neue Video zur neuen Kollektion für 2015/2016:

Posted in Brautmode

Permalink